Martigny - Beton Skatepark

Weihnachten 2020 hatten die Skatefans von Martigny ein schönes Geschenk erhalten und am 31. März wurde es nun endlich eröffnet - der Beton Skatepark von Vertical Technik AG! Er steht im Park des «Centre de loisirs et culture de Martigny», kurz CCLM und ist ein Vorzeigeprojekt der schönsten Sorte. Seine Erscheinung besticht durch eingefärbten Beton, ein modernes Design und seine Vielseitigkeit zum Fahren. Der Skatepark von Martigny gilt bereits jetzt als einer den schönsten Beton Skateparks in der Schweiz.

Als Skatepark mit Street, Bowl und Flowpark deckt er alle Niveauklassen ab. Fotografiert eine Drohne den Betonskatepark von oben, wirkt die 774 m2 Betonlandschaft geradezu einladend und schön eingebettet in den Freizeitpark neben dem Jugendhaus. Der Street Bereich bietet einen Wallride, Treppen, Handrails, Hubbas und eine Pyramide. Daneben liegt eine Clover Bowl mit Roll-In und Box für Fly-outs. Die Plattform ist bestückt mit einer Taco mit Slappy Curbs und einer Pyramide. Direkt am Coping der Bowl steht ein kreatives Objekt, bestehend aus einer Mischung zwischen Spine und Wobble.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Jugendarbeit, der Stadtverwaltung, einem Architekten, einem Landschaftsplaner und Vertical Technik AG. Bei mehreren Design Workshops mit den Jugendlichen, welche im Frühling 2020 stattfanden, wurde das Design vor Ort entwickelt und im Herbst 2020 gebaut. Die Erdarbeiten wurden durch lokale Firmen nach den Plänen der Vertical Technik AG ausgeführt. Die Bauarbeiten wurden durch die Vertical Beton Crew ausgeführt und dauerten bis in die kalte Jahreszeit hinein. Deshalb stellte die Gemeinde Martigny ein 50 x 30 m grosses Zelt mit Heizung zur Verfügung. So konnten wetterbedingte Beeinträchtigungen in der Qualität der Betonarbeiten ausgeschlossen und das Budget eingehalten werden.

Um Anfängern den Einstieg in Rollsportarten zu ermöglichen, wurde ein Halbmond-förmiger Platz vorgesehen, wo an der Seite ein Rail steht und welcher mit einer Sitzmauer umgeben ist. Dort können auch jüngere und ungeübte Sportler das Fahren lernen und die ersten Tricks üben. Die Betonflächen sind sehr fein taloschiert, weshalb bei Stürzen weniger Schürfungen entstehen. Das Tragen von Schonern wird jedoch in allen Bereichen des Skateparks empfohlen.

Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen des Skateparks, sondern auch um den daneben liegenden Pumptrack mit dem Velo zu befahren oder im grosszügig angelegten Erholungspark zu chillen. Das Aufwachsen in Martigny hat mit der Errichtung dieser Freizeitanlage neue Qualitäten bekommen. Im Bereich der Freizeitgestaltung von verschiedenen Aktivitäten, Zielgruppen und Altersstufen, wurde in Martigny ein Generationenpark umgesetzt, der die Bedürfnisse nach Bewegung und sozialer Interaktion der dort lebenden Menschen abdeckt. 

Wir danken den Beteiligten für die Zusammenarbeit, insbesondere Steve Chambovey vom CCLM, Alban Carron von der Landschaftsplanung «Passage», dem Architekten Alexandre Revaz von AR_Architectes Sàrl, dem Vize-Stadtpräsidenten Herr Martinetti. Ein grosses Dankeschön geht auch an das Vertical Design Studio mit Nicolas Schneider, unserem Skatepark Designer und der Vertical Concrete Crew. Ein super Projekt – danke für den top Einsatz!

Rue des Vorziers 2
1920 Martigny

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Januar Februar März April Kann Juni Juli August September Oktober November Dezember